CISS Jobs

FAQs für Arbeitgeber (m/w) – Die häufigsten Fragen zur CISS Personalvermittlung

1. Welche Kosten entstehen für mich als Arbeitgeber (m/w) für die Vermittlung?
2. Welche Leistungen beinhaltet die CISS Personalvermittlung?
3. Wie läuft eine Vermittlung durch CISS ab?
4. Wo und wie wird nach Bewerbern (m/w) gesucht?
5. Was erfahren die Bewerber (m/w) über mein Unternehmen? Erhalten sie die kompletten Unternehmensdaten?
6. Was ist, wenn keine passenden Bewerber (m/w) gefunden werden?
7. Vermittelt CISS auch Stellen zur Zeitarbeit?
8. Was ist, wenn ein vermittelter Mitarbeiter (m/w) nach kurzer Zeit das Unternehmen wieder verlässt bzw. verlassen muss?
9. Welche Zuschüsse gibt es zur Vermittlung bzw. Einstellung von neuen Mitarbeitern (m/w)?

1. Welche Kosten entstehen für mich als Arbeitgeber (m/w) für die Vermittlung?
Die Vermittlung von Arbeitsuchenden (arbeitslos, wechselwillig etc.) begründet einen Honoraranspruch, welcher bei erfolgreicher Vermittlung erhoben wird. Der Honoraranspruch beträgt, soweit nicht anders vereinbart, i. d. R. die Höhe eines Bruttomonatseinkommens. Das Honorar ist in zwei Raten fällig. Die erste Rate wird nach Unterzeichnung des Arbeitsvertrages fällig und die zweite Rate nach Ende der Probezeit, spätestens jedoch nach sechsmonatiger Beschäftigung.
Verfügt der Bewerber (m/w) über einen gültigen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein, wird das Honorar darüber abgerechnet und muss nicht vom Arbeitgeber (m/w) getragen werden. (siehe auch Frage 9)
Bei Auftragserteilung ist in jedem Falle eine Kostenpauschale von 150,00 Euro netto fällig, unabhängig vom Erfolg einer Vermittlung. Diese Kostenpauschale wird bei erfolgreicher Vermittlung (ohne AVGS) mit dem Honorar verrechnet.

2. Welche Leistungen beinhaltet die CISS Personalvermittlung?
Die Personalvermittlung von CISS beinhaltet das komplette Bewerbermanagement von der Erstellung der Stellenanzeige bis zur Unterzeichnung des Arbeitsvertrages.
Folgende Leistungen werden bei Auftragserteilung garantiert:

▪ Beratung zum Vermittlungsablauf
▪ gemeinsames Erstellen des Anforderungsbogens zum Wunschbewerber (m/w)
▪ Erstellen und Designen der Stellenanzeige
▪ Online-Schalten der Stelle in der CISS Jobbörse und auf exklusiven Portalen
▪ Vorauswahl der Bewerber (m/w)
▪ Erstellung eines übersichtlichen, anonymen Kurzbewerberprofils für den Arbeitgeber (m/w)
▪ bei Bedarf Durchführung von Einstellungstests
▪ bei Bedarf Unterstützung bei Vorstellungsgesprächen
▪ Terminvereinbarungen zum Vorstellungsgespräch, Test, Probetag etc. im Unternehmen
▪ fachliche und rechtliche Betreuung während des gesamten Prozesses

3. Wie läuft eine Vermittlung durch CISS ab?
Die Personalvermittlung bei CISS läuft nach einer langjährig bewährten und dennoch individuell anpassungsfähigen Vorgehensweise in verschiedenen Schritten ab.
Die Vermittlung beginnt mit den Absprachen zum Wunschbewerber (m/w) bezüglich der Kompetenzen, der genauen Tätigkeitsbeschreibung und der persönlichen Anforderungen und endet mit dem unterschriebenen Arbeitsvertrag, welcher die Festeinstellung im Unternehmen besiegelt.
Hier die konkreten Schritte der Vermittlung: Ablaufplan für Arbeitgeber (m/w)

4. Wo und wie wird nach Bewerbern (m/w) gesucht?
Unsere Basis für die Suche nach Bewerbern (m/w) sind Ihre Wünsche und Vorstellungen. Nach diesen Angaben erstellen wir eine ansprechende Stellenanzeige, die auf unserer Online-Jobbörse veröffentlicht wird. Weiterhin verfügen wir über einen umfangreichen internen Bewerberpool, in dem wir ebenfalls nach geeigneten Bewerbern (m/w) suchen.
Die Stellenanzeige wird außerdem in anderen Portalen im Internet veröffentlicht. Wir arbeiten dort beispielsweise mit der Agentur für Arbeit zusammen oder inserieren in gefragten Jobportalen.
Weiterhin finden eine aktive Online- und Offline-Suche sowie eine Kooperation mit anderen Partnern statt. Durch permanente Werbestrategien werden Bewerber (m/w) weiterhin direkt an zielgruppenorientierten Standorten angesprochen und gesucht.

5. Was erfahren die Bewerber (m/w) über mein Unternehmen? Erhalten sie die kompletten Unternehmensdaten?
Alle Informationen und Daten, die wir von Ihnen als Arbeitgeber (m/w) und als Unternehmen vorliegen haben, werden vertraulich behandelt und geschützt. Anhand Ihrer Angaben zum gesuchten Mitarbeiter (m/w) erstellen wir eine anonyme Stellenanzeige, in der lediglich die Branche, Fachrichtung und der Standort des Unternehmens auftauchen. Alle anderen Daten – beispielsweise Adresse, Telefonnummer, genauer Name des Unternehmens – werden nicht preisgegeben. Erst bei beidseitigem Interesse an einem Vorstellungsgespräch bei Ihnen im Haus erhält der Bewerber (m/w) die vollständigen Unternehmensdaten. So können Sie sicher sein, dass Sie als Kunde (m/w) unserer Personalvermittlung nicht ungewollt kontaktiert werden.

6. Was ist, wenn keine passenden Bewerber (m/w) gefunden werden?
Auch wenn wir alles tun, um Ihnen bei der Personalsuche zu helfen, können wir selbstverständlich keine Garantie für eine erfolgreiche Vermittlung geben. Sollten keine passenden Bewerber (m/w) gefunden werden, bleibt es bei der Anzahlung in Höhe von 150,00 Euro bei Auftragserteilung. Weitere Kosten fallen für die bis dahin erbrachten Leistungen nicht an.

7. Vermittelt CISS auch Stellen zur Zeitarbeit?
Die CISS Personalvermittlung vermittelt ausschließlich Stellen zur Festeinstellung direkt bei den potenziellen Arbeitgebern (m/w). Wir vermitteln KEINE Stellen zur Zeitarbeit.

8. Was ist, wenn ein vermittelter Mitarbeiter (m/w) nach kurzer Zeit das Unternehmen wieder verlässt bzw. verlassen muss?
Sollte der vermittelte Mitarbeiter (m/w) aus den verschiedensten Gründen innerhalb der ersten sechs Wochen bzw. innerhalb der Probezeit entlassen werden oder selbst kündigen, wird die zweite Rate des Honorars hinfällig und muss nicht gezahlt werden. Lediglich die erste Rate ist in diesem Fall zu leisten. Gern suchen wir dann erneut nach einem passenden Mitarbeiter (m/w) für Sie.

9. Welche Zuschüsse gibt es zur Vermittlung bzw. Einstellung von neuen Mitarbeitern (m/w)?
EGZ: „Eingliederungszuschuss“ der Agentur für Arbeit
Bei Bewerbern (m/w) im Leistungsbezug durch die Agentur für Arbeit besteht die Möglichkeit, einen sogenannten „Eingliederungszuschuss“ zu beantragen. Dieser ist über § 88 SGB III geregelt. Die Förderhöhe und die Dauer richten sich nach den individuellen Kenntnissen, Erfahrungen und Eigenschaften des Bewerbers (m/w). Wir unterstützen Sie gern bei der Beantragung. Sprechen Sie uns einfach an.